Pilea peperomioides (Ufopflanze) Pflege

Die Pilea hat sich als Zimmerpflanze enorm beliebt gemacht. Sie bedarf keiner aufwändigen Pflege und belohnt Sie im Gegenzug, entschädigt sie die Luft reinigt und die Umgebung vitalisiert.

The pilea has its origins in China, where a Swedish missionary, Agnar Espegren, found it and brought it from China to Europe in 1946. The plant originally grew in the CanShang Mountains in Yunnan Province, so many people also refer to it as the Chinese Money plant.

Wächst am besten bei mittlerem Licht

Benötigt jede Woche Wasser

Ungiftig

Luftreinigend

Zusätzliche Tipps

In der Regel ist es in Ordnung, sie einmal pro Woche zu gießen. Die Pilea mag es, zwischen jedem Gießen zu trocknen und verträgt es nicht, wenn ihr Boden zu feucht ist. Stecken Sie Ihren Finger in die Erde und falls sie sich vom vorherigen Gießen noch schwammig anfühlt, warten Sie lieber ein paar Tage, bevor Sie sie mit Wasser versorgen. Sobald sie sich trocken anfühlt, gießen Sie sie gründlich.

Die Pilea liebt viel Licht. Sie benötigt viel indirektes Sonnenlicht. Stellen Sie sie vor ein Fenster und wenden Sie sie 2-3 Mal pro Woche, um zu vermeiden, dass sie schief wächst, da sie sich in Richtung der Sonne neigt. Diese Pflanze verträgt auch schwache Lichtverhältnisse, allerdings nehmen die Blätter dann ein dunkleres Grün an.

Unsere Ufopflanzen

Folge uns auf Instagram