Ananas-Pflanze

Die Ananas-Pflanze ist mit ihren grünen und gelben Streifen wunderschön anzusehen und hellt Ihre Innenräume umgehend auf.

Brauchst du Hilfe? Wir können helfen, eine Pflanze zu finden.

2 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
  • Ananas-Pflanze
    Ananas-Pflanze
    35 cm Ø12 cm
    24,95 € 22,89 €
  • Ananas-Pflanze duo
    Ananas-Pflanze duo
    35 cm Ø12 cm
    33,45 € 30,69 €
  • 2 Elemente

    pro Seite
    Absteigend sortieren

    Alles über die Ananas-Pflanze

    Die Ananas trifft vielleicht nicht den Geschmack aller Menschen, in Sachen Dekoration finden jedoch viele an dieser Pflanze Gefallen. Die Ananas, die auf der Bromelia Ananas wächst und im Innenbereich gehalten wird, eignet sich nicht zum Verzehr. Sie dient lediglich dekorativen Zwecken. Sie ist von ihrer Größe her kleiner und wächst aus der Mitte der Pflanze. 

    Die Ananas wird irgendwann absterben und kleine Babypflanzen werden zu neuen Ananas heranwachsen. Ihre Blätter sind mit deren grünen und gelben Streifen wunderschön anzusehen und bringen jeden Innenraum sofort zum Strahlen. 

    Weitere Namen 

    Diese Pflanze wird dank ihrer Frucht auch liebevoll Zierananas genannt und zählt zu den Bromeliengewächsen.

    Die verschiedenen Arten die Ananas-Pflanze

    Die Ananas-Pflanze gibt es in zahlreichen Variationen – egal ob gelb, blau oder rot. Allerdings zählen die Pflanzen mit den charakteristischen gelben und grünen Farben zu den beliebtesten. Diese Sorte wird in der Regel auch am meisten als Zimmerpflanze gehalten. Ihre kompakte Größe ermöglicht es Ihnen, ihren Standort problemlos zu wechseln. 

    Herkunft von die Ananas-Pflanze

    Die Ananas-Pflanze stammt ursprünglich aus Brasilien rund um den Amazonas und ist daher an ein tropisches und wärmeres Klima gewöhnt, wo sie dank der hohen Luftfeuchtigkeit auch am besten gedeihen kann. 

    Pflege die Ananas

    Es gibt ein paar wichtige Details, die es zu beachten gilt, wenn Sie sich eine Ananas-Pflanze anschaffen möchten. Solange Sie aber die wesentlichen Anweisungen befolgen, wird Ihre Pflanze und deren Frucht ihre ganze Pracht offenbaren.

    Gießen 

    Die Ananas-Pflanze braucht eine Erde die feucht, aber nicht zu nass ist. Versorgen Sie die Pflanze einfach mit Wasser, sobald Sie feststellen, dass die oberen Zentimeter der Erde trocken sind. Darüber hinaus können die Blätter der Pflanze während der Sommermonate alle paar Tage mit Wasser besprüht werden, was sie nicht nur strahlen lässt, sondern auch die Luftfeuchtigkeit um sie herum erhöht. 

    Achten Sie darauf sie im Winter weniger zu gießen, da die Pflanze das Wasser außerhalb ihrer Wachstumsperiode für eine längere Zeit lagern kann. Zu viel Wasser führt zum Faulen der Frucht, wodurch ein unangenehmer Geruch entsteht. Da die Frucht das Aussehen der Pflanze vervollständigt, sollten Sie die Hinweise zur Bewässerung befolgen. 

    Sonnenlicht 

    Wie die meisten Zimmerpflanzen benötigt die Ananas-Pflanze helles, aber indirektes Sonnenlicht. Sie können sie auch nach draußen stellen, solange kein direktes Sonnenlicht auf sie fällt. Wenn sie dem direkten Sonnenlicht für eine längere Zeit ausgesetzt sind, können ihre Blätter verbrennen. 

    Standort 

    Da es sich um eine Zimmerpflanze handelt, wird sie am besten im Innenbereich gedeihen. Jedoch können Sie sie während der wärmeren Monate auch draußen platzieren, solange sie sich im Halbschatten befindet. 

    Temperatur: Da diese Pflanze ein tropisches Klima gewohnt ist, bevorzugt sie höhere Temperaturen und ist imstande bei bis zu 28°C zu überleben. 

    Luftfeuchtigkeit: Dadurch, dass die Pflanze aus tropischen Regionen stammt, sollte stets eine hohe Luftfeuchtigkeit herrschen. Es gibt diverse Möglichkeiten, die Luftfeuchtigkeit um die Pflanze herum zu erhöhen, wie etwa die Luft mit Wasser zu besprühen, die Pflanze in Gesellschaft anderer Pflanzen zu stellen, einen Luftbefeuchter zu verwenden oder eine Kieselsteinschale herzustellen. 

    Wie stelle ich eine Kieselsteinschale her?

    Platzieren Sie eine flache Schale an dem Ort, wo sich Ihre Pflanze befinden soll. Legen Sie ein paar Kieselsteine ​​in die Schale und füllen Sie sie mit Wasser, bis nur noch die oberste Schicht von Kieselsteinen trocken ist. Stellen Sie den Blumentopf auf die Kieselsteine. Dies sorgt für eine konstante Luftfeuchtigkeit. 

    Pflanzenernährung

    Sie können der Pflanze zweimal im Monat einen flüssigen Dünger verabreichen, der während der Wachstumsperiode auf die Hälfte der vorgegebenen Menge verdünnt sein sollte. Im Winter können Sie diesen Vorgang auf einmal im Monat oder einmal alle zwei Monate reduzieren. 

    Giftigkeit 

    Die Pflanze ist sowohl für Kinder als auch Tiere ungiftig.

    Vermehrung der Ananas-Pflanze

    Sie können die Pflanze vermehren, sobald ihr Früchte wachsen. Schneiden Sie die obere Hälfte ab, wenn die Blätter eine Länge von ein paar Zentimetern haben und lassen Sie diese dann einen Tag lang trocknen. Pflanzen Sie den abgeschnittenen Teil in feuchte Erde mit Torfmoos und platzieren Sie den Topf entsprechend, um die idealen Wachstumsbedingungen zu schaffen. 

    Eine andere Möglichkeit die Pflanze zu vermehren, besteht darin, Ableger zu nehmen. Da die Mutterpflanze um den Ansatz herum kleine Pflänzchen bildet, müssen Sie nur darauf warten, dass den Babypflanzen Wurzeln wachsen, um sie dann mit einem scharfen Messer abzuschneiden. Ganz einfach! 

    Zusätzliche Pflegehinweise

    Alle paar Jahre können Sie die Pflanze während der Wachstumsperiode umtopfen. Achten Sie darauf vorsichtig mit den Wurzeln umzugehen und die Erde nicht nach unten zu drücken. Den Wurzeln gefällt es, wenn sie etwas Luft um sich herum zum Atmen haben. Der Topf sollte ein einwandfrei funktionierendes Abflusssystem besitzen, da durch Wasseransammlung sonst Wurzelfäule entstehen könnte.

    Die Ananas-Pflanze ist anfällig für Schuppen und Schädlinge wie z. B. Blattläuse und Mottenschildläuse. Einige dieser Schädlinge können mit einem feuchten Lappen und Neemöl abgewischt oder mit Wasser abgespült werden, andere werden jedoch Insektizidseife benötigen.

    Es gibt einige Krankheitszeichen, auf die Sie achten sollten, wenn Sie sich um diese Pflanze kümmern. Gelbe Blätter bedeuten, dass die Pflanze nicht genug Sonnenlicht bekommt. Wenn die Blätter herabhängen, bedeutet dies, dass Sie um die Pflanze herum die Feuchtigkeit erhöhen müssen. Wenn sich ihre Pflanze jedoch weigert zu wachsen, müssen Sie die Nährstoffe überprüfen, mit der Sie die Pflanze versorgen. 

    Wenn Sie feststellen, dass Ihre Pflanze keine Früchte entwickelt, dann gibt es einen Trick, den Sie anwenden können, um den Vorgang etwas anzustoßen. Platzieren Sie den kompletten Topf und die Pflanze in einer Plastiktüte zusammen mit einem reifen Apfel. Verschließen Sie die Tüte fest und lassen Sie sie für eine Woche stehen. Entnehmen Sie die Pflanze nach einer Woche wieder aus der Tüte und kümmern Sie sich um sie, so wie es empfohlen wird. In ein paar Wochen oder Monaten werden Sie den Fortschritt bemerken! 

    Sie kann bis zu sechs Jahre lang leben, was zwar ein kürzerer Zeitraum im Vergleich zu anderen Zimmerpflanzen ist, aber immer noch ein gutes Alter darstellt. Zudem braucht die Ananas-Pflanze keine Erde, um zu gedeihen. Sie kann auch wachsen, wenn man andere Rohstoffe wie Orchideenrinde, Torfmoos und Sand benutzt. Solange Sie den Empfehlungen folgen, wird Ihnen Ihre Ananas-Pflanze keine Schwierigkeiten bereiten.