Bromelie

Die Bromelien stellen eine Gruppe von blühenden Pflanzen dar, die dafür bekannt sind, Innenräumen eine tropische Atmosphäre zu verleihen.

Brauchst du Hilfe? Wir können helfen, eine Pflanze zu finden.

16 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
  • Bromelia Calypso
    Bromelia Calypso
    45 cm Ø12 cm
    25,45 € 22,52 €
  • Bromelia Candy
    Bromelia Candy
    45 cm Ø12 cm
    28,45 € 25,18 €
  • Bromelia Deseo
    Bromelia Deseo
    40 cm Ø12 cm
    25,45 € 22,52 €
  • Bromelia Deseo
    Bromelia Deseo
    45 cm Ø12 cm
    25,45 € 22,52 €
  • Bromelia Fiero
    Bromelia Fiero
    40 cm Ø12 cm
    25,45 € 22,52 €
  • Bromelia Vriesea Pink
    Bromelia Vriesea Pink
    40 cm Ø12 cm
    25,45 € 22,52 €
  • Bromelia Vriesea Orange
    Bromelia Vriesea Orange
    40 cm Ø12 cm
    25,45 € 22,52 €
  • Bromelia Vriesea Yellow
    Bromelia Vriesea Yellow
    45 cm Ø12 cm
    25,45 € 22,52 €
  • Bromelia Calypso duo
    -24%
    Bromelia Calypso duo
    45 cm Ø12 cm
    Sonderpreis 33,45 € 29,60 € Regulärer Preis 43,95 €
  • Bromelia Candy duo
    -25%
    Bromelia Candy duo
    45 cm Ø12 cm
    Sonderpreis 34,45 € 30,49 € Regulärer Preis 45,95 €
  • Bromelia Deseo duo
    -24%
    Bromelia Deseo duo
    40 cm Ø12 cm
    Sonderpreis 33,45 € 29,60 € Regulärer Preis 43,95 €
  • Bromelia Deseo duo
    -24%
    Bromelia Deseo duo
    45 cm Ø12 cm
    Sonderpreis 33,45 € 29,60 € Regulärer Preis 43,95 €
  • Bromelia Fiero duo
    -24%
    Bromelia Fiero duo
    40 cm Ø12 cm
    Sonderpreis 33,45 € 29,60 € Regulärer Preis 43,95 €
  • Bromelia Vriesea Pink duo
    -24%
    Bromelia Vriesea Pink duo
    40 cm Ø12 cm
    Sonderpreis 33,45 € 29,60 € Regulärer Preis 43,95 €
  • Bromelia Vriesea Orange duo
    -24%
    Bromelia Vriesea Orange duo
    40 cm Ø12 cm
    Sonderpreis 33,45 € 29,60 € Regulärer Preis 43,95 €
  • Bromelia Vriesea Yellow duo
    -24%
    Bromelia Vriesea Yellow duo
    45 cm Ø12 cm
    Sonderpreis 33,45 € 29,60 € Regulärer Preis 43,95 €
  • 16 Elemente

    pro Seite
    Absteigend sortieren

    Alles über die Bromelie

    Wie auch andere tropische Pflanzen wachsen zahlreiche Arten innerhalb der Bromelien-Familie epiphytisch, was bedeutet, dass sie auf der Pflanzenoberfläche wachsen und ihre Nährstoffe aus der Luft, dem Regen und dem Wasser beziehen. Auch haben sie in ihrem Kern eine Krone, die durch eine Blattrosette aus langen, starren, stacheligen Blättern besteht.

    Weitere Namen

    In einigen Gegenden, in denen Bromelien als Nahrung, Unterschlupf, Fasern und für Feierlichkeiten benutzt werden, werden sie als „ein Geschenk der Götter“ bezeichnet. Aufgrund ihrer grünen Blätter, die den wunderschönen bunten Teil umgeben, symbolisiert sie auch „Schutz“.

    Die verschiedenen Arten die Bromelie

    Bromelien gehören zur Gattung der Bromeliaceen und umfassen mehr als 3000 bekannte Arten, die in 75 Gattungen im subtropischen Nordamerika, Mittelamerika und Südamerika klassifiziert sind.

    Herkunft die Bromelie

    Bromelien stammen aus den Anden und den Dschungeln Uruguays und können heutzutage in Mittel- und Südamerika gefunden werden. Einige findet man am Boden, während andere als Epiphyten wachsen.

    Sie haben sich wahrscheinlich in der Kreidezeit vor etwa 65 Millionen Jahren entwickelt. Ihre fossilen Körper geben an, dass sie 30 Millionen Jahre alt sind.

    Pflege die Bromelie

    Die Pflege einer Bromelie unterscheidet sich sehr stark von der Pflege Ihrer durchschnittlichen Zimmerpflanzen. Sie benötigen eine Reihe von ungewöhnlichen Bedingungen zum Blühen, jedoch unterscheiden sich diese Anforderungen von Gattung zu Gattung und sogar von Art zu Art. In den folgenden Abschnitten erfahren Sie, wie Sie sich um diese Pflanze kümmern können:

    Gießen

    Bromelien tragen die Eigenschaften von Epiphyten in sich und verfügen über einen natürlichen Wasserspeicher. Zudem lagern ihre fleischigen Blätter genug Wasser, um sie auch während einer Dürre zu versorgen. Bei den meisten Bromelien sind die Blätter so angeordnet, dass sich ihre Ansätze überlappen und dadurch eine Krone bilden.

    Wässern Sie die Pflanze einmal pro Woche, indem Sie die Unterschale mit Wasser füllen. Das genügt, um den Durst der gesamten Pflanze zu stillen. Lassen Sie die Pflanze jedoch nie zu lange im Wasser stehen, da dadurch Wurzelfäule entstehen kann und sich Salze ablagern.

    Standort

    Das Wachstum dieser Pflanze wird stark durch Tageslicht, Temperatur, Feuchtigkeit, Ernährung und Erde beeinflusst, sodass es wohl am besten ist, wenn Sie sie an einen Ort stellen, an dem Sie sichergehen können, dass diese Bedingungen erfüllt werden. Werfen Sie in Bezug auf diese Bedingungen einen Blick auf die folgenden Angaben:

    • Sonnenlicht: Die Bromelie liebt das Licht. Natürlich wird natürliches Licht empfohlen, jedoch kann aber auch künstliches Licht benutzt werden, um diese Pflanze wachsen zu lassen. Helles, indirektes Licht ist ideal für ihr Wachstum. Sie können sie vor einem Fenster platzieren, das nach Osten oder Westen ausgerichtet ist oder nur wenige Meter entfernt von einem Fenster, das nach Süden gerichtet ist.

    Wenn die Pflanze gelblich wird, ist dies ein Zeichen für zu viel Licht, während dunkelgrüne Blätter oder ein länglicher Wuchs darauf hinweisen, dass sie nicht genug Licht bekommt.

    • Erde: Eine schnell entwässernde Blumenerde, die zwar Feuchtigkeit aufnimmt, aber das Wasser auch gut abfließen lässt, ist ideal für die Bromelie. Sie können sowohl eine Mischung aus 2/3 Torfboden und 1/3 Sand als auch Orchideenerde, Holzkohle oder eine Naturdüngermischung für eine gute Gesundheit verwenden.
    • Temperatur: Die Bromelie verträgt unterschiedliche Temperaturbedingungen und kann in Innenräumen bei Temperaturen von 15°C bis 26°C überleben. Achten Sie darauf, dass Sie diese Pflanze von Heizungsöffnungen, Klimaanlagen, Zugluft und kalten Fensterbänken fernhalten.
    • Luftfeuchtigkeit: Die Bromelie bevorzugt eine hohe Luftfeuchtigkeit, da sie diese für die Wasserspeicherung verwendet. Indem Sie die Pflanze täglich besprühen oder einen Luftbefeuchter verwenden, können Sie die Luftfeuchtigkeit bei 40% bis 60% halten, was für die Bromelie ideal ist.

    Pflanzenernährung

    In Sachen Ernährung ist diese Pflanze bereits mit wenig zufrieden. Es handelt sich um eine langsam wachsende Pflanze, sodass zu viel Dünger dazu führen kann, dass ihre Blätter lang und dürr werden und ihre kräftigen Farben verblassen. Auch können dadurch Salze entstehen, die für Ihre Bromelie schädlich sein können.

    Verwenden Sie alle 3-4 Wochen während der Wachstumsperiode im Sommer einen flüssigen Dünger, den sie zu 1/8 oder 1/4 verdünnen. Vermeiden Sie die Anwendung von Dünger im Winter sowie während der Zeit, wenn die Pflanze zu blühen beginnt. Verabreichen Sie der Krone keinen Dünger.

    Luftreinigung

    Die Bromelie ist ein großartiger Luftreiniger. An der State University of New York wurde eine neue Studie in Bezug auf Pflanzen durchgeführt, die imstande sind flüchtige organische Verbindungen (VOC) zu absorbieren. Die Bromelie erhielt in dieser Studie einen Goldstern und konnte in sechs der acht getesteten VOCs beweisen, dass sie 80% der Schadstoffe aus der Luft entfernen konnte.

    Giftigkeit

    Bromelien gelten für Menschen und Tiere generell als ungiftig. Jedoch sollten sie sich außer Reichweite von Kindern und Personen befinden, die empfindlich auf Latex reagieren, um mögliche allergische Reaktionen zu vermeiden.

    Vermehrung der Bromelie

    Die Vermehrung der Bromelie ist ziemlich einfach. Dies kann sowohl mit Sprösslingen als auch Ablegern erfolgen, die sich aus der Mutterpflanze gebildet haben. Sie reproduzieren sich selbst, bevor sie absterben, sodass die Sprösslinge problemlos entfernt und eingepflanzt werden können. Darüber hinaus kann man sie mithilfe von Samen vermehren, wenn man mehrere Bromelien gleichzeitig ziehen möchte.

    Vermehrung durch Sprösslinge

    Eines der lustigsten Details über die Bromelie ist ihre Fähigkeit Sprösslinge wachsen zu lassen, die ihre Kinder darstellen. Einige Arten bilden eine farbige Blume, die nach ein paar Monaten abstirbt, worauf sich dann die Sprösslinge anfangen zu bilden. Benutzen Sie ein scharfes Messer, um die Sprösslinge zu entfernen und sie von der Mutterpflanze zu trennen, indem Sie aber auch einen Teil der Mutterpflanze abschneiden.

    Pflanzen Sie die Sprösslinge in einen Behälter, der mit einer guten, feuchten Torfmischung gefüllt ist. Lassen Sie sie etwas trocknen, bevor Sie sie gießen. Obwohl die Sprösslinge alt genug sind, um unabhängig gedeihen zu können, werden sie nicht aufblühen, bevor sie mindestens ein Jahr alt sind.

    Vermehrung durch Samen

    Um mit dieser Methode anfangen zu können, müssen Sie zuerst den Samen einsammeln. Nur ein paar wenige Bromelien können sich selbst bestäuben; die anderen sind von Vögeln abhängig, die dies für sie erledigen. In einigen Fällen müssen Sie sie selbst bestäuben. Sie können sie auch von einem professionellen Züchter erwerben.

    Sie können Lebensmittelverpackungen oder Wasserflaschen für die Keimung von Samen verwenden. Fügen Sie eine gut durchlässige Erde hinzu, die beispielsweise zur Hälfte aus Torfmoos und zur Hälfte aus Vermiculit besteht oder einer Erde für Orchideen. Mit etwas Geduld werden Sie viele Bromelien haben, die sich aus den Samen gebildet haben.