Schefflera (Strahlenaralie)

Die Schefflera ist dank dem prächtigen Glanz ihrer Blätter eine großartige Ergänzung für jeden Raum, da sie diesen deutlich aufwerten kann.

Brauchst du Hilfe? Wir können helfen, eine Pflanze zu finden.

12 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
  • Schefflera Gold Capella
    Schefflera Gold Capella
    80 cm Ø19 cm
    29,95 € 27,48 €
  • Schefflera Arboricola
    Schefflera Arboricola
    80 cm Ø19 cm
    29,95 € 27,48 €
  • Schefflera Gold Capella
    Schefflera Gold Capella
    100 cm Ø27 cm
    47,45 € 43,53 €
  • Schefflera Amate
    Schefflera Amate
    125 cm Ø30 cm
    76,95 € 70,60 €
  • Schefflera Compacta
    Schefflera Compacta
    100 cm Ø27 cm
    76,95 € 70,60 €
  • Schefflera Amate
    Schefflera Amate
    100 cm Ø24 cm
    44,45 € 40,78 €
  • Schefflera Gold Capella
    Schefflera Gold Capella
    110 cm Ø27 cm
    69,95 € 64,17 €
  • Schefflera Gold Capella
    Schefflera Gold Capella
    110 cm Ø27 cm
    69,95 € 64,17 €
  • Schefflera Gold Capella
    Schefflera Gold Capella
    100 cm Ø27 cm
    63,45 € 58,21 €
  • Schefflera Gold Capella
    Schefflera Gold Capella
    100 cm Ø27 cm
    63,45 € 58,21 €
  • Schefflera Gold Capella
    Schefflera Gold Capella
    100 cm Ø27 cm
    63,45 € 58,21 €
  • Schefflera Gold Capella
    Schefflera Gold Capella
    100 cm Ø27 cm
    63,45 € 58,21 €
  • 12 Elemente

    pro Seite
    Absteigend sortieren

    Diese Zimmerpflanze ist bei vielen Pflanzenliebhabern beliebt, was sie ihrer pflegeleichten Beschaffenheit zu verdanken hat. Was jedoch nicht bedeutet, dass Sie sie sich einfach selbst überlassen können; ein wenig Pflege sollte man ihr schon zukommen lassen.

    Das Blattwerk ist üppig und glänzt, während die einzelnen Blätter eine ovale Form besitzen. Dank ihres wunderschönen Glanzes verleiht die Schefflera ihrem Wohnraum ein besonderes Flair.

    Weitere Namen

    Der bekannteste Spitzname der Schefflera ist Regenschirmbaum. Sie trägt diesen Namen, weil ihre Form einem Regenschirm ähnelt. Man nennt sie auch Strahlenaralie. 

    Die verschiedenen Arten der Schefflera

    Es gibt zwar etliche Arten der Schefflera, doch die zwei bekanntesten sind die Schefflera arboricola und die Schefflera actinophylla. Die Schefflera arboricola gilt als kleinere Variante der Schefflera actinophylla. Sowohl die Größe der Blätter als auch die Höhe der Pflanze ist kleiner. Aufgrund ihrer kompakten Wuchsform werden sie gerne als Zimmerpflanze gehalten. 

    Wie pflegt man die Schefflera?

    Gießen

    In ihrer Wachstumsperiode (von Frühling bis Herbst) sollte die Pflanze wöchentlich gegossen werden. Warten Sie, bis die Erde vollständig ausgetrocknet ist, und wässern Sie dann die Erde mit Wasser. Ab dem späten Herbst bis zum Frühjahrsbeginn können Sie weniger gießen. Diese Pflanze verträgt es nicht übermäßig gegossen zu werden. In diesem Fall werden ihre Blätter entweder gelb oder fallen ab; auf diese Weise teilt sie Ihnen mit, dass Sie mit dem Gießen ein paar Tage warten sollen. 

    Standort 

    Die Schefflera mag es hell und sollte daher am besten an einen Standort mit viel indirektem Sonnenlicht gestellt werden. 

    Ihre Schefflera wird Sie darauf hinweisen, wenn sie nicht ausreichend Licht bekommt, indem sie schlaff und matt wird. Stellen Sie sie jedoch nicht in die direkte Sonne, da die Blätter sonst Schaden nehmen und verbrennen. 

    Dadurch dass die Schefflera ihren Ursprung in tropischen Regionen hat, sollten Sie Temperaturen unter 15°C vermeiden. Die Schefflera verträgt weder Zugluft noch Frost. 

    Außerdem schätzt sie eine hohe Luftfeuchtigkeit. Bei niedriger Luftfeuchtigkeit können Sie diese mithilfe diverser Methoden erhöhen. Verwenden Sie entweder einen Luftbefeuchter oder stellen Sie den Blumentopf auf eine Kieselsteinschale. Des Weiteren können Sie Ihre Pflanze regelmäßig mit Wasser besprühen oder weitere Pflanzen um die Pflanze herum platzieren, damit diese Feuchtigkeit erzeugen können.

    Pflanzenernährung 

    Die Schefflera benötigt keinen Dünger, dennoch profitiert sie von diesem. Sie können die Pflanze alle paar Wochen mit einem verdünnten Flüssigdünger versorgen. Dadurch erhält die Schefflera während ihrer Wachstumsperiode einen zusätzlichen Schub. Während der Ruheperiode ist keine Düngung nötig, da sie in dieser Zeit keine Nährstoffe aufnimmt. 

    Luftreinigung

    Die Schefflera gibt wie jede andere Pflanze Sauerstoff ab und nimmt zudem schädliche Giftstoffe aus der Luft auf. Dadurch eignet sie sich ideal als Luftreiniger. Darüber hinaus absorbiert die Schefflera auch Zigarettenrauch aus der Luft, was sie zu einem absoluten Muss für einen Raucherhaushalt macht.

    Giftigkeit 

    Obwohl der Verzehr der Blätter nicht tödlich ist, verursachen sie dennoch Atembeschwerden, Brennen und Schluckbeschwerden. Gehen Sie also lieber auf Nummer sicher und halten Sie die Pflanze außer Reichweite von Kindern und Haustieren.

    Vermehrung der Schefflera

    Mit Stecklingen können Sie die Schefflera ganz einfach vermehren. Dazu müssen Sie nur einen 10 cm langen Stiel abschneiden und die Blätter entfernen, bis nur noch die beiden oberen übrigbleiben. Tauchen Sie die unteren Enden des Stiels in ein Wurzelhormon; dies unterstützt den Stiel beim Wachsen. 

    Setzen Sie schließlich den Stiel ein paar cm tief in den Topf und halten Sie die Erde in den ersten Monaten feucht. Achten Sie darauf, diesen Vorgang während der Wachstumsperiode durchzuführen, am besten im Frühjahr. Um den Steckling zu unterstützen, können Sie außerdem eine Tüte über die Pflanze stülpen, um die Feuchtigkeit einzuschließen.