Fiederaralie (Polyscias aralia)

Bei der Polyscias aralia handelt es sich um einen Zierbaum, der gedrungen und aufrecht wächst, wodurch sie sich bestens als Zimmerpflanze eignet. Anstatt nach außen zu wachsen, bevorzugt sie es, in die Höhe zu wachsen. Die Polyscias besitzt ein exotisches Erscheinungsbild, das von vielen Pflanzenliebhabern geschätzt wird, da sie jedem Wohnraum eine elegante Aura verleiht. 

Brauchst du Hilfe? Wir können helfen, eine Pflanze zu finden.

14 Elemente

pro Seite
Absteigend sortieren
  • Polyscias Fabian
    Polyscias Fabian
    160 cm Ø27 cm
    87,45 € 80,23 €
  • Polyscias Fabian
    Polyscias Fabian
    50 cm Ø17 cm
    32,45 € 29,77 €
  • Polyscias Hawaiiana Ming
    Polyscias Hawaiiana Ming
    50 cm Ø17 cm
    32,45 € 29,77 €
  • Polyscias Fabian duo
    -24%
    Polyscias Fabian duo
    50 cm Ø17 cm
    Sonderpreis 43,45 € 39,86 € Regulärer Preis 57,45 €
  • Polyscias set
    Polyscias set
    55 cm Ø17 cm
    43,45 € 39,86 €
  • Polyscias Hawaiiana Ming duo
    -24%
    Polyscias Hawaiiana Ming duo
    50 cm Ø17 cm
    Sonderpreis 43,45 € 39,86 € Regulärer Preis 57,45 €
  • Polyscias Hawaiiana Ming
    Polyscias Hawaiiana Ming
    50 cm Ø17 cm
    36,95 € 33,90 €
  • Polyscias Hawaiiana Ming
    Polyscias Hawaiiana Ming
    50 cm Ø17 cm
    36,95 € 33,90 €
  • Polyscias Hawaiiana Ming
    Polyscias Hawaiiana Ming
    50 cm Ø17 cm
    36,95 € 33,90 €
  • Polyscias Hawaiiana Ming
    Polyscias Hawaiiana Ming
    50 cm Ø17 cm
    36,95 € 33,90 €
  • Polyscias Fabian
    Polyscias Fabian
    50 cm Ø17 cm
    36,95 € 33,90 €
  • Polyscias Fabian
    Polyscias Fabian
    50 cm Ø17 cm
    36,95 € 33,90 €
  • Polyscias Fabian
    Polyscias Fabian
    50 cm Ø17 cm
    36,95 € 33,90 €
  • Polyscias Fabian
    Polyscias Fabian
    50 cm Ø17 cm
    36,95 € 33,90 €
  • 14 Elemente

    pro Seite
    Absteigend sortieren

    In der Natur erzeugt die Polyscias Blüten, die mindestens 7 cm lang sind. Die Polyscias wird als Zimmerpflanze jedoch keine Blüten tragen. Ihre Blätter gedeihen, wenn sie entsprechend gepflegt werden. Darüber hinaus wächst dieser Baum nur langsam, kann aber in geschlossenen Räumen eine Höhe von etwa 180 cm erreichen. 

    Weitere Namen

    Die Polyscias wird auch Fiederaralie genannt und ihre Blätter sind abgerundet und flach, wodurch sie wie Essteller aussehen. 

    Die verschiedenen Arten der Fiederaralie

    Es gibt eine Reihe unterschiedlicher Arten der Polyscias, darunter auch die ‚Aralia Ming Care‘, die ‚Fernleaf Aralia‘ und die ‚Chicken Gizzard‘. 

    Herkunft der Fiederaralie

    Diese Pflanze stammt ursprünglich aus der Pazifikregion, weshalb sie wärmere Temperaturen und eine hohe Luftfeuchtigkeit bevorzugt. Man findet die meisten Arten dieser Pflanze in Vanuatu. 

    Wie man die Fiederaralie pflegt

    Beim Anblick dieser Pflanze würde man nicht glauben, dass sie so pflegeleicht ist, aber in Wirklichkeit handelt es sich um eine der unkompliziertesten Zimmerpflanzen, die Sie sich anschaffen können, um Ihre Innenräume zu verschönern. 

    Gießen

    Die Polyscias genießt feuchten Boden. Sie können die Pflanze während der Wachstumsperiode einmal wöchentlich gießen, aber achten Sie darauf, dass die Erde zwischen den Gießvorgängen nicht zu sehr austrocknet. Im Winter können Sie die Menge an Wasser verringern, da sich die Pflanze dann in der Ruhephase befindet und nicht viel wächst.

    Obwohl die Pflanze gerne eine feuchte Erde hat, sollten Sie sie nicht übergießen, da sich das überschüssige Wasser um die Wurzeln sammelt. Dadurch entsteht Wurzelfäule und die Pflanze kann Schaden nehmen.

    Standort 

    Da die Polyscias Sonnenlicht mag, sollte sie sich an einem Standort mit viel indirektem Sonnenlicht befinden. Direktes Sonnenlicht verbrennt ihre Blätter, während übermäßiger Schatten zum Verlust der Blätter führt. 

    Solange Temperatur und Luftfeuchtigkeit stimmen, müssen Sie sich weniger Gedanken um die Lichtverhältnisse machen, da die Pflanze dennoch gut gedeihen wird. Die Polyscias mag wärmere Temperaturen, die über 15°C liegen. Schützen Sie sie vor Zugluft, wie beispielsweise aus Lüftungsschächten von Klimaanlagen oder Fenstern. Ebenso wie sie höhere Temperaturen mag, bevorzugt sie auch eine hohe Luftfeuchtigkeit. 

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Luftfeuchtigkeit zu steigern. Sie können sie regelmäßig mit Wasser besprühen oder einen Luftbefeuchter in der Nähe der Pflanze einsetzen. Die beste Option ist jedoch der Einsatz einer Kieselsteinschale. Die kontinuierliche Wasserversorgung erhöht die Luftfeuchtigkeit um die Pflanze herum. 

    Pflanzenernährung 

    Die Polyscias mag eine lehmige und reichhaltige Erde. Wenn Sie sie umtopfen, was alle paar Jahre geschehen sollte, verwenden Sie eine universelle Blumenerde ohne Hydrokörner, da die Polyscias diese nicht besonders gut verträgt. 

    Sie können Ihre Polyscias im Zeitraum von Frühling bis Herbst alle paar Wochen mit einem organischen Dünger versorgen. Aber achten Sie darauf, nicht mehr als die empfohlene Menge zu verwenden. Die restliche Zeit des Jahres sollten Sie die Pflanze nicht düngen, da sie sich dann in ihrer Ruheperiode befindet und keine Nährstoffe mehr aufnimmt. Die Folge ist eine Überfütterung, die der Pflanze Schaden zufügt, anstatt ihr zu helfen. 

    Luftreinigung

    Obwohl die Polyscias keine Giftstoffe aus der Luft filtert, liefern die Blätter jede Menge Sauerstoff. Somit erhalten Sie tagsüber reichlich saubere Luft. 

    Giftigkeit 

    Die Polyscias ist für Menschen und Tiere leicht schädlich. Versuchen Sie, sowohl Ihre Haustiere als auch Kinder daran zu hindern, die Blätter oder den Saft der Pflanze zu schlucken. Achten Sie bei Ihren Haustieren auf Symptome wie Erbrechen, Bläschen oder Hautausschläge. Bei Hautkontakt mit dem Saft kann es bei Menschen zu Hautreizungen oder sogar Magenschmerzen kommen. 

    Krankheiten

    Das Tolle an dieser Pflanze ist unter anderem, dass sie Schädlingen standhält. Allerdings kann es manchmal zu einem Befall durch Spinnmilben, Schildläuse und Wollläuse kommen. Verwenden Sie hierfür einfach Neem-Öl oder wischen Sie die Blätter mit einem feuchten Tuch ab und schon ist Ihre Pflanze so gut wie neu. Wenn Sie diese Vorsichtsmaßnahmen treffen, sobald Sie einen Befall feststellen, können Sie verhindern, dass sich die Schädlinge ausbreiten und Ihre Pflanze eingeht.  

    Vermehrung

    Sie können die Polyscias problemlos vermehren, indem Sie Stecklinge verwenden. Trennen Sie die Blätter vom Steckling und tränken Sie ihn in ein Wurzelhormon. Dadurch werden die Wurzeln zum Wachstum stimuliert und können im Topf Wurzeln schlagen. 

    Setzen Sie den Steckling in einen Topf, der mit Torfmoos und feuchtem Sand gefüllt ist. Damit die Feuchtigkeit nicht entweicht, können Sie den Topf mit einer Plastiktüte bedecken, bis die Wurzeln sich entwickelt haben. Ein paar Wochen später kann die Abdeckung entfernt werden, damit die Pflanze normal weiterwachsen kann. Stutzen Sie ihre Blätter, damit sie ein frisches Aussehen bekommt.